gummidaube

Die Daube

Die Daube ist das Zielobjekt eines jeden Durchgangs (Kehre). Um diese dreht sich alles. Der Stock der am Schluss einer Kehre am nächsten bei der Daube steht hat die Kehre gewonnen. Früher wurde dafür ein ganz normaler Holzwürfel verwendet. Heute jedoch benötigt man, speziell im Wettkampfbereich, eine IFI-gerechte Runddaube.  

Diese hat in der Regel einen Außendurchmesser von 12 cm und eine Höhe von etwa 4 - 4,5 cm. Der Innendurchmesser beträgt ca. 6 cm. Sie hat eine Winter- und eine Sommerseite die auf der einen Seite schwarz und auf der anderen gelb ist. Die Schwarze Seite besteht aus einem etwas weicheren Gummi und wird meist im Sommer verwendet. Wobei die gelbe etwas härter ist und im Winter seinen Einsatz findet. 


Eingelegt wird sie im Daubenkreuz welches in der Regel vom letzen Schützen jeder Kehre vollzogen wird. Sollte die Daube durch einen Eisstock innerhalb des Spielfelds verschoben werden, so gilt der genaue Standort wo sie selbständig zum liegen kommt. Wird sie außerhalb des Spielfelds befördert, dann muss sie unverzüglich neu am Daubenkreuz eingelegt werden. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.